Hammarö

Hammarö liegt nah an allem. Nah am Wasser, nah am Wald, der Stadt und Natur. Wir sind uns sogar untereinander nah. Abgesehen von spannenden Abenteuern in den Schären, können Sie an einem reichen Naturleben im Wald teilnehmen – auf dem Pferderücken, zu Fuß, indem Sie Golf spielen oder bei anderen Aktivitäten draußen. Hier sind auch die Stadt und das Festland nah, um ein größeres Angebot an Restaurants, Shopping und Kultur zu bekommen.

Schärengemeinde in Värmland

Unsere Schären gehören zum schönsten Teil der Schären im Vänern und liegen sowohl nah an der Stadt als auch Natur. Zusammen mit den anderen Inseln der Umgebung gehört unsere Insel zu den größten Süßwasserschären Nordeuropas, die aus Schären, Halligen und Inseln bestehen. In dieser schönen Umgebung mit Klippenstränden, die vom See glatt geschliffen wurden, windgepeitschtem Kiefernwald und Wogen auf dem See können Sie zum Angeln und Baden verweilen und um die Natur und Ruhe zu genießen. 

Lillängshamnen ist der Gästehafen Hammarös. Der Hafen ist zentral gelegen, mit nur 5 Minuten Gehweg bis zum Zentrum von Skoghall, einem gut besuchten Ort von Sehfahrern und Landkrabben. Der Hafen von Sörvik hat einen Kran zum ein- und aussetzen von Booten und liegt circa 1,5 km von Skoghalls Zentrum entfernt. Västra Söön ist ein kleiner Hafen im Vänern, südlich von Sörviks Hafen. Dieses kleine Idyll ist nur mit Boot zu erreichen und hier liegt außerdem einer der Badeplätze der Gemeinde. 

Sand zwischen den Zehen oder Klippen

Der Vänernist Europas drittgrößter Binnensee – 5.560 Quadratkilometer und 106 Meter tief an der tiefsten Stelle. Er hat über 22.000 Inseln, Halligen und Schären. Die Gemeinde hat sieben verschiedene Badeplätze, sodass alle auf Ihre Kosten kommen. Sie wählen selbst, ob Sie von einer Klippe oder einem Sandstrand mit eigener Buch und Eisverkäufern ins Wasser springen wollen.

  • Mörudden: Gut besuchter Badeplatz mit großen Grasflächen, Sandstränden, Rollstuhlrampe, Grillplatz, Spielplatz, Kiosk, RestaurantCampingund Toiletten.
  • Västra Skagene: Gut besuchter Badeplatz. Hier gibt es Trockentoiletten, Umkleidehütten, einen Grillplatz und einige Parkplätze.
  • Västra Söön: Badeplatz auf einer Insel mit Sandstrand, südlich von Möruddens Badeplatz. Hierhin kommen Sie nur mit einem Boot. Es gibt hier barrierefreie Toiletten und einen Steg.
  • Räggårdsviken/Bonäsudden: Gut besuchte Strandpartie das ganze Jahr lang mit einem Wanderweg, der an der Bucht vorbei geht, und mit einem attraktiven Badeplatz für alle. Hier gibt es Trockentoiletten, Umkleidehütten, einen Grillplatz und Parkplätze in der Nähe.
  • Getingberget: Gut geeignet für Kinder mit Spielplatz und seichtem Gewässer, das an sonnigen Sommertagen schnell warm wird. Hierhin kommen Sie sowohl mit dem Fahrrad als auch Auto und es gibt Toiletten, Umkleidehütten und Grillplätze. Mehrere Parkplätze und Stellplätze für Wohnmobile machen diesen Badeplatz zu einer guten Alternative für alle.
  • Lillängsviken: Kleiner Badeplatz mit Sandstrand, Grasflächen und Grillplatz. Weiter raus liegen mehrere Klippen zum Baden. Im Hafen Lillängshamnen, ca. 250 Meter vom Badeplatz entfernt, gibt es Toiletten.
  • Rud: Badeplatz, der gut für Kinder geeignet ist, mit Trockentoiletten, Umkleidehütten und Grillplatz. 

Im Herzen der Kulturgemeinde Hammarö

In Hammarö ist es nie weit bis zum nächsten Kulturerlebnis. Eine Insel mit jede Menge Geschichte, Sehenswürdigkeiten und stolzer Traditionen, die Sie mit Neugierde entdecken können, sowohl als Einwohner als auch Tourist. Wussten Sie zum Beispiel, dass Hammarö eine alte Fischersiedlung ist, was in vielerlei Hinsicht noch heute merkbar ist? 

Abgesehen von unserer schönen alten Kirche und dem Skärgårdsmuseum, in welchem die Geschichte der Schären entdeckt werden kann, gibt es ein Heimatmuseum, ein Gemeindehaus aus den 20ern, Hammars Gård und Grabhügel aus der Wikingerzeit. Sie sind alle einen Besuch wert. Außerdem ist die Bucht Hammars Udde ein beliebtes Ausflugsziel mit seiner schönen Natur, Wanderwegen und einem Vogelaussichtsturm. 

Hammarö Skärgårdsmuseum

Das Hammarö Skärgårdsmuseum, ein Museum über die Geschichte der Schären, liegt in einer schönen Bucht am Vänern. Von der Bucht aus ist es nicht weit zum Storvänern, dem Binnensee, der das Zuhause vieler Generationen von Fischern der Insel war. Hier wurden seit der Wikingerzeit die Schniggen des Vänerns gebaut und mit ihnen gerudert und gesegelt. Schließlich wurden die Gefährte mit Ölmotoren ausgerüstet und später mit modernen Diesel- und Benzinmotorbooten ersetzt.

Im Museum können Sie eine einzigartige Sammlung an Objekten der Vänernfischerei entdecken und von dort aus haben Sie Sicht auf historisch interessante Plätze in den nördlichen Schären des Vänern. Sie erfahren hier mehr über die Familien, die von 1850 bis 2000 in den Leuchttürmen lebten. Im Bootshaus können Sie sich mehrere Arten an Fahrzeugen anschauen und während der Sommermonate liegen diese Boote am Steg. An Land finden Sie Geräte, die ein Teil des Alltags dieser Fischer waren. 

Das Zentrum von Skoghall

Wenn Sie von Karlstad aus nach Hammarö kommen, kommen Sie am Industriegebiet von Nolgård vorbei, das während der letzten Jahren immer größer wurde und ein beliebtes Einkaufszentrum mit mehreren Läden und Geschäften ist, die gemeinsam dazu beitragen, dass der Handel noch mehr wächst. Im Zentrum von Skoghall finden Sie alles, was Sie brauchen – von Bekleidungsgeschäften zu Supermärkten, Systembolaget (dem staatlichen Einzelhandel von alkoholhaltigen Getränken) und Restaurants. Besuchen Sie anschließend Hammarös eigene Goldküste Lillängshamnen, die nur einen Spaziergang vom Zentrum entfernt liegt. Dort finden Sie eine Fischräucherei, die von richtigen Fischern betrieben wird und die den Fang vor Ort räuchern.  

Wissenswertes über Hammarö

  • Mit 54 Quadratkilometern Fläche sind wir eine der kleinsten Gemeinden Schwedens.
  • Die Insel ist von Europas größten Süßwasserschären umgeben.
  • Von Karlstad liegt die Insel nur 10 Minuten mit Auto entfernt.
  • Die Gemeinde Hammarö ist eine der sichersten Gemeinden in ganz Schweden.
Nej